Latest Partner News

6 Comm Interview with Patrick Leagas

News image

6 Comm Interview with Patrick Leagas By Malice F. aka Fotini G.   Before we begin, we would like to thank you for this exclusive interview for your fans in Greece, who have been eagerly waiting for your live performance here in Athens at 21/01/2015 for a long time now.  Patrick Leagas: Well thank you Fotini very much for asking me. I must say that after nearly 36 years since I first played in band in 1977/8 I have finally...

Latest Partner Label News

WAVE – GOTIK – TREFFEN 2017 Festival Preview

News image

WAVE – GOTIK – TREFFEN 2017 Festival Preview – by Fotini G. aka Malice F. WAVE – GOTIK – TREFFEN 2017: dark-romantic celebrations every year at Whitsun in Leipzig - Germany Festival Preview - by Malice F. The biggest worldwide music -and not only- gothic festival is back for the 26th consecutive year. There is not a single fan of the new & dark Wave/ EBM/ Industrial/ Neofolk /Gothic/ Post Punk scene that hasn’t heard of and furthermore hasn’t dreamt...

Latest Partner Label News

Our latest NEWS updates

XIII. AMPHI FESTIVAL 2017

News image

XIII. AMPHI FESTIVAL 2017 22. & 23.07.2017 – COLOGNE | TANZBRUNNEN EISBRECHER, APOPTYGMA BERZERK, COMBICHRIST KIRLIAN CAMERA, DAS ICH & MANY MORE AT AMPHI 2017 Dear Amphi Fans,  Autumn is here and it’s getting cold. Time to get stovestoking, throwing some hot coals into the flame which ignites the Amphi Festival 2017. Therefore today’s programme update comes along heavily packed. Not only with full throttle rock and chunky electrobeats but also with a few surprises to discover. Let’s lift the...

Latest

VII. E-TROPOLIS FESTIVAL 2017

News image

VII. E-TROPOLIS FESTIVAL 2017 COVENANT, AGONOIZE UND [X]-RX BESTÄTIGT Am 18. März 2017 wird Oberhausen erneut zur Hauptstadt der düsteren Electrobeats. „BÄSSER-HÄRTER-LAUTER“ in der Turbinenhalle mit den Hochkarätern aus EBM, ELECTROPOP, SYNTHPOP und INDUSTRIAL. Zu den 11 bestätigten Bands gesellen sich nun drei weitere Kracher, die es in sich haben: COVENANTAGONOIZE[X]-RX Mit ihrem im November erscheinenden Album „The Blinding Dark“ läuten COVENANT drei Jahre nach „Leaving Babylon“ das nächste Kapitel ein. Dabei lassen es sich die Gentleman-Klangpioniere um den charismatischen...

Latest

Promotional Trailer:

khantry design

Interview with Chainreactor (ProNoize)

Hallo Jens, vielen Dank das Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst.

Erzähl uns doch mal ein wenig über Dich und Chainreactor.

Chainreactor ist ein Musikprojekt welches die Grenzen zwischen dem was man in der Szene langläufig unter Rhythm & Noise bzw. Industrial bezeichnet und dem was man unter harten Technosound versteht, verwischt bzw. beides auf eine neue Ebene zu bringen versucht. Dabei wird Wert auf absolute Tanzbarkeit, aber auch auf düstere Atmosphäre und die Abgründe bzw. Hinterfragung der menschlichen Seele gelegt. Oder kurz gesagt: Es scheppert im Stammhirn!

 

Dein aktuelles Album "Insomniac" ist gerade raus, gibt es schon Feedback von Fans?

Klar. Bei solch einer Musik wie sie von Chainreactor gemacht wird, scheiden sich immer ein wenig die Geister.. die einen lieben den harten, dreckigen Sound und können gar nicht genug bekommen, für die anderen ist es eine Qual überhaupt zuzuhören. Ich hab für beide Gruppen Verständnis. Es sind aber auch gerade oft die etwas ruhigeren Stücke die gelobt werden, von daher könnte es sich auch für Noiseallergiker durchaus lohnen mal rein zu hören.

 

Wie lange hast Du nun an diesem Album gearbeitet?

Knappe 2 Jahre..

 

Wie zufrieden bist Du selbst mit deinem Album? Hättest Du gern nachträglich noch etwas geändert?

Nein, das Album ist so wie es geworden ist in sich abgeschlossen und trägt das Gefühl, welches ich für mich dabei verarbeiten wollte. An diesem Album würde ich nichts mehr ändern wollen, was aber nicht heißt, das ich beim nächsten Album nicht ein paar Sachen ändern werde.

 

Was hat sich in Deiner Arbeitsweise zum X-tinction Album verändert, benutzt Du neue Soft/Hardware?

Den Hauptteil beim programmieren läuft immer noch genau wie bei X-tinction über die Roland MC 909.. ich bin mit Hardware groß geworden und ich schätze es sehr noch richtige Knöpfe und Regler zu benutzen.

 

Können Wir Dich demnächst mal irgendwo in NRW mal live erleben?

Also ich würde sehr gerne mal in NRW Live spielen, aber die Angebote kommen dann doch eher von außerhalb.. aber wer das liest und noch eine Band für seine Veranstaltung sucht, kann mich gerne kontaktieren.

 

Haben die Arbeiten an Album Nr. 3 schon begonnen?

Im Geiste ja. Aber ich möchte nichts überstürzen und alles in Ruhe vorbereiten und planen. Ich glaube nämlich dass ich mit Insomniac noch nicht an der Spitze meines Schaffens stehe. Das Ziel wird es sein noch mehr kreatives Potential abzurufen und auch umzusetzen.

 

Bisher sind bei Deinen Songs eigentlich nur Samples aus Filmen verarbeitet worden, sind evtl. bei kommenden Alben auch Sänger geplant?

So eine Art Zusammenarbeit ist immer interessant und bietet auch mehr Möglichkeiten als nur das reine Sampling. Wie gesagt ich bin gerade schon wieder in der Planungsphase und möchte alles erstmal in Ruhe überdenken.

 

Du nutzt eine Menge Samples aus den verschiedensten Horrorfilmen, was fasziniert dich daran derartige Samples zu benutzen?? Bist Du ein großer Horrorfan?

Soweit ich weiß, sind die wenigsten Samples die ich benutze aus Horrorfilmen. Die meisten Samples sind immer aus Filmen die selber gut finde. Ich bin kein besonders großer Horrorfan. Mich faszinieren mehr die Filme, die sich mit den Abgründen der menschliches Seele und des Bewusstseins befassen wie z.B. Oldboy, Johnny zieht in den Krieg oder Pi.

 

Ist Chainreactor dein einziges Musikalisches Projekt oder gibt es noch weitere Bands bei denen Du involviert bist?

Im Moment noch nicht. Aber ein bisschen Abwechslung kann ja nicht schaden. Mal gucken was sich so noch ergibt in der nächsten Zeit.

 

Ich weiß, diese Frage wurde schon tausendmal gestellt, doch im Zeitalter der neuen Technologien, werden Releases leider schneller ins Netz gestellt als sie im Laden stehen, wie reagiert man auf die Nachricht, das man seine Harte Arbeit auf einmal auf versch. Portalen wiederfindet?

Hmm.. schwierige Frage..  man ist natürlich enttäuscht, dass die harte Arbeit die da hinter steckt einfach nur gezogen, durchgehört und weggeworfen wird und man durch die große Menge an Musik einfach keine Zeit mehr hat sich wirklich mit einem Künstler bzw. einer Band zu befassen. Musik wird heute nur noch gehört bzw. konsumiert, aber sie wird nicht mehr so gelebt wie früher noch. Andererseits freut man sich über jedes positive Feedback und jeden Hörer, auch wenn er sich das Album nur irgendwo gezogen hat. Grundsätzlich denke ich aber, dass Musik dadurch an Wert verliert, was sehr schade aber leider nicht aufzuhalten ist.

 

Wie schaut man Nach dem Release auf die letzten Jahre zurück? Ist man mit sich selbst zufrieden?

Ich persönlich wurde oft dafür kritisiert, dass ich ursprünglich aus der Technoszene komme und man denkt, dass ich nicht voll hinter dem stehe was ich da mache. Der Verdacht liegt vielleicht Nahe, da sich die Industrialszene in Deutschland mittlerweile als eine Art Auffangbecken für in der Technoszene gescheiterte Künstler etabliert hat. Aber, ich konnte mich schon immer mit den Ideen der schwarzen Szene identifizieren und hab auch viel Musik aus der Szene gehört. Trotzdem war ich auch schon immer ein Fan des gepflegten 4/4 Taktes und des harten Technosounds. Und bei ProNoize bot sich mir nun die Möglichkeit diese beiden Seiten miteinander zu verbinden ohne einen allzu großen Spagat zu machen. Ich persönlich finde das sehr gut und es gibt mir die perfekte Möglichkeit die Musik zu machen, die ich schon immer machen wollte und dafür sogar noch ein empfängliches Publikum zu finden. Und dazu musste ich mich nirgendwo anbiedern, rumschleimen oder irgendwas tun wovon ich nicht überzeugt war. Also von daher bin ich mit mir im Reinen und auch sehr zufrieden.

 

Möchtest Du unseren Lesern noch etwas mitteilen?

Ja, tut immer nur das wovon ihr auch wirklich selbst überzeugt seid.


Wir bedanken uns für dieses Interview und wünschen Dir für die Zukunft mit Chainreactor alles Gute!!

Upcoming Concerts Greece:

CD Review Gallery (Hit Images to enter our Reviews)

Our latest Tweets

khantry design

Our Partners:

 

 

Electrowelt Soundtrack & Remixes

There seems to be an error with the player !

ew.com Visitors

Total1803111